PKV: Servicethemen wie App werden für Kunden immer wichtiger

Es gibt eine positive Tendenz im Bereich der privaten Krankenversicherungen zu verzeichnen: Aus der Studie KUBUS PKV 2015 des Kölner Analysehauses MSR Insights geht ganz klar hervor, dass PKV-Kunden in diesem Jahr zufriedener als in Vorjahren sind. Darüber hinaus ist ersichtlich, dass der Markt immer näher zusammenfindet. So ist die Distanz zwischen der besten und der schlechtesten Gesellschaft in der Kundenzufriedenheit immer geringer geworden.

Weil in den letzten Jahren die Beitragspreise verhältnismäßig stabil waren, ist der Preis als Faktor für die Kundenzufriedenheit nicht mehr sehr wichtig, wie die Studie KUBUS PKV 2015 beschreibt. Viel größere Bedeutung wird mittlerweile Servicethemen zugemessen. Mit Serviceinnovationen von der telefonischen belegfreien Leistungsfallregulierung bis hin zur Einreichung und kompletten Abwicklung über Leistungsfall-Apps konnten die Versicherungen bei ihren Kunden punkten. Die Studie konnte nachweisen, dass Kunden mit App- Nutzung während eines Leistungsfalls mit der Leistungsfallbearbeitung zufriedener waren als Kunden ohne App-Nutzung im Rahmen des Leistungsfalls.

Da es auch in den gesetzlichen Krankenversicherungen zu Umstrukturierungen in Form von Beitragserhöhungen und Leistungskürzungen kommen muss, sollten die PKV ihr Potenzial im Bereich der Zusatzversicherungen nutzen lernen. Auch kann die PKV im Bereich der Pflegeversicherung noch einiges ausbauen. Ein Fünftel der Bundesbürger verfügt bis zum heutigen Tage gerade einmal über eine private Pflegeversicherung.

Deine Meinung ist uns wichtig

*